logo
  • Magnetresonanztomographie (MRT)

    MR-Neurographie (MRN)

    Prinzipiell können mittels Kernspintomographie alle Körperregionen untersucht werden. Aufgrund unserer speziellen neuroradiologischen Expertise haben wir uns in der MRT-Praxis Neuer Wall auf Kernspin- Untersuchungen des Nervensystems, insbesondere von peripheren Nerven spezialisiert. Mit der MR Neurographie (MRN) bieten wir Ihnen eine innovative Methode, bei der mittels spezieller Kernspintomographie-/ MRT- Technik das Nervensystem in hoher Auflösung bildlich dargestellt und untersucht werden kann. Diese Technik wurde in den letzten 15 Jahren technisch und klinisch maßgeblich in Heidelberg weiterentwickelt. Neben einer großen Erfahrung mit Patientenuntersuchungen besteht in der Neuroradiologie Heidelberg eine große Arbeitsgruppe, die sich intensiv wissenschaftlich mit der MR-Neurographie beschäftigt.  In verschiedenen wissenschaftlichen Studien konnte der deutliche diagnostische Gewinn durch den Einsatz der MR-Neurographie gezeigt werden bis hin zur Beschreibung von völlig neuen Krankheitsbildern. Darüber hinaus wurden auch neue funktionelle Techniken der MRNeurographie wie Durchblutungsmessungen und Faserbahndarstellungen erstmals  ermöglicht.

    Sicherheit der MRT

    Sofern unten genannte  Gegenanzeigen (Kontraindikationen) ausgeschlossen sind, sind nach jahrzehntelanger klinischer Erfahrung und aktuellem Stand der Wissenschaft keine gesundheitsschädigenden Nebenwirkungen der Magnetresonanztomographie (MRT) bekannt.


    zum Glossar


Allgemeines